Uni-Logo

Interneuron Synaptic Plasticity

From Mechanisms to Functions.

 

WELCOME!

 

 

logoneu2.jpg
 

 Profile

  • Title: Interneuron Synaptic Plasticity
  • Subtitle: From Mechanisms to Functions
  • Start: 01/2015
  • Duration: 36 months
  • DFG funding: 2,23 Mio €

 

flagge-grossbritannien.gif

A fundamental feature of the brain is its ability to acquire and store novel information. This ability is dependent on the capacity of nerve cells to change the efficacy of their communication points, the synapses. These plastic changes depend on correlated neuronal activity of communicating neurons. Synaptic plasticity has been widely accepted today as the main neural mechanism underlying learning and memory in the brain. In contrast, plasticity in GABAergic inhibitory interneurons and its functional contribution to higher brain function is still discussed. However, a number of recent studies demonstrated that plastic changes also take place at glutamatergic synapses. In the frame of the Research Unit we aim to decipher the contribution of interneuron plasticity to learning and memory and their impact on information processing in neuronal networks.

 
Flagge_Deutschland.jpg
Eine fundamentale Eigenschaft des Gehirns ist die Fähigkeit, neue Informationen zu erwerben, zu verarbeiten und zu speichern. Entscheidend dafür ist das Zusammenspiel der Synapsen, welche die Kommunikation zwischen Nervenzellen ermöglicht. Synapsen können die Effizienz ihrer Kontakte untereinander langanhaltend verstärken oder reduzieren. Dies wird als „synaptische Plastizität“ bezeichnet. Für erregende, glutamaterge Synapsen ist diese Eigenschaft bereits mehrfach dokumentiert worden. Im Gegensatz dazu ist die synaptische Plastizität in Interneuronen und ihr Beitrag zu höheren Gehirnfunktionen noch weitgehend unklar. Ziel der Forschergruppe ist es, die Rolle der synaptischen Plastizität in inhibitorischen, GABAergen Interneuronen während Lernprozessen und in der Gedächtnisbildung zu untersuchen und ihren Einfluss auf die Prozessierung von Information in neuronalen Netzen zu bestimmen.

 

logo uni FR.jpg    Logo_Charite.svg.png         logo MDC TP6.jpg  logo ist.png    Logo kiel.jpg

 

 

Coordinator:

Prof. Dr. Marlene Bartos

Institut für Physiologie I

Universität Freiburg

Hermann-Herder-Str. 7

79104 Freiburg

Germany

Vice-coordinators:

Prof. Dr. Imre Vida

NeuroCure Cluster of Excellence

Institut für Integrative Neuroanatomie

Charité- Universitätsmedizin Berlin

Philippstraße 12

10115 Berlin

 

Prof. Dr. Peer Wulff

Physiologisches Institut

Universität Kiel

Hermann-Rodewald-Straße 5

24118 Kiel

Contact:

Dagmar Sonntag

Institut für Physiologie I

Universität Freiburg

Hermann-Herder-Str. 7

79104 Freiburg

Tel: +49(761) 203-67310

dagmar.sonntag@physiologie.uni-freiburg.de

Benutzerspezifische Werkzeuge